Blog

Bio & Fairtrade - Quatsch oder Qualität?

(Kommentare: 1)

Vortrag vom Themenabend am 27. Mai 2021

Wenn es ums Essen geht, wollen viele von uns Qualität. Verbraucherschutz, Umweltverbände und Menschenrechtsorganisationen machen immer wieder auf die schädlichen Auswirkungen der Nahrungsmittelproduktion aufmerksam.

Im Supermarkt finden wir Produkte mit verschiedenen Qualitätssiegeln, z.B. „aus biologischem Anbau“ oder „fair gehandelt“. Aber was steckt eigentlich dahinter? Sind die Produkte wirklich „besser“? Lohnt es sich, dafür mehr Geld auszugeben?

Der Vortrag von unserem Themenabend informiert über die Grundlagen von Bio-Anbau und fairem Handel und über deren Kontrolle.

Vortrag und Gespräch mit Frauke Seewald (Öko-Zertifiziererin), die mit ihrer Familie in Hainichen lebt.

Themenabend online verpasst? Vortrag hier anschauen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas |

Sehr interessanter Vortrag mit vielen guten und richtigen Aussagen! Das größte Problem sind meiner Meinung nach die mündigen Verbraucher deren gefährliches Halbwissen, die Geiz ist Geil Mentalität und unsere Medienlandschaft mit ihrer Teilweise haarsträubenden Berichterstattung über die Lebensmittelbranche! Außerdem mache ich bei meiner Täglichen Arbeit oft die Erfahrung das gerade bei verarbeiteten Lebensmitteln die Qualitätserwartungen der meisten Verbraucher an das Produkt mit Bio bzw ohne Zusatzstoffe oft nicht zu erreichen sind.

Antwort von Joachim Fänder

Danke für den Kommentar, Thomas. Lob geben wir an die Referentin weiter. Ja, deswegen ist es ja wichtig, dass dieses Thema immer wieder ins Gespräch gebracht wird und der Blick auf die wesentlichen Informationen gelenkt wird, damit Eltern darüber austauschen können.

Wo gibt's Hilfe für Eltern?

Die meisten Anlauf- und Beratungsstellen für Eltern und Schwangere haben wegen Covid-19 den Publikumsverkehr derzeit stark eingeschränkt. Die Stellen sind aber weiterhin besetzt und in der Regel telefonisch erreichbar.

Weiterlesen …