Vollständiges VAA-Thema für zu Hause

Thema: Sehen, Blind sein / Jesus heilt den blinden Bartimäus

Nachzulesen in Markus 10, 46-52 oder Lukas 18,35-43

Mögliche Betonungen:

  1. Blind sein bedeutet nicht sehen zu können. → Danke, dass ich sehen kann.
  2. Bartimäus ruft Jesus. Jesus hört Bartimäus und macht ihn gesund. → Jesus liebt mich, hört mich und hilft mir.
  3. Jesus heilt Kranke. → Wenn ich krank bin, darf ich Jesus bitten, dass er mich gesund macht.

Vorbereitung:

  • Bete für dein Kind und eure gemeinsame Zeit.
  • Bitte Gott um Hilfe und Kreativität.
  • Lies die Bibelgeschichte durch und such dir entsprechende Materialien (s.u.) zur Darstellung der Geschichte.
  • Überleg dir: Was ist dir wichtig, dass dein Kind aus der Zeit mitnehmen soll. Schau dafür noch einmal die Ziele an und such dir das aus, das dich anspricht. Dort legst du auch den Schwerpunkt, während du die Geschichte erzählst.

Beispiel: Dankbar sein, sehen zu können, oder: Ich kann Jesus alles erzählen, oder: Ich möchte, dass wir zusammen beten, wenn sich jemand wehtut.

Ablauf:

Halte den Ablauf so simpel wie du denkst dass dein Kind dir folgen kann.

Du kannst auch zwei Teile aus diesem Thema machen, zum Beispiel

Thema A sehen und blind sein

Thema B die biblische Geschichte des Bartimäus

 

Hinführung zum Thema:

Erzähl deinem Kind dass Gott es wunderbar gemacht hat.

Ihr könnt euch gemeinsam im Spiegel betrachten: Was ist da alles zu sehen?

Mund zum Essen, Nase zum riechen, die Ohren zum hören, die Augen zum sehen.

Schaut euch an und lobt Gott darüber, was er wunderbar an euch gemacht hat.

Gemeinsam könnt ihr das Lied singen „Guck mal in den Spiegel“. Das Lied kannst du dir im Audio (s.u.) anhören falls du es noch nicht kennst.

Nun frag: Wie wäre es, wenn wir gar keine Augen hätten? Ohne Augen wäre ja alles dunkel wie in der Nacht. Nun könnt ihr euch die Hände mal vor Augen halten. Du kannst deinem Kind dabei helfen. Erkläre ihm, dass wenn es dunkel ist, es jetzt nichts mehr sehen kann.

Ältere Kinder können versuchen, auch mit geschlossenen Augen zu laufen, etwas zu finden oder sich führen zu lassen. Lasst sie erfahren, dass unsere Augen wichtig sind.

Wenn ihr mögt könnt ihr nun ein Danklied darüber singen, dass Gott uns die Augen gegeben hat. Lieder im Audio dazu: Danke Vater das du mir Augen gabst oder Danke Vater dass ich gut sehen kann oder Blind sein und nicht sehen können.

Ihr könnt erklären dass manche Menschen krank sind an den Augen und nicht sehen können. Sie sind blind.

Nun erzähl die biblische Geschichte zu Bartimäus. – Hier ein vereinfachter Bibeltext, den du vorlesen oder nacherzählen kannst.

Nun könnt ihr das Lied zusammen singen Bartimäus ist nicht mehr blind oder Singt mit uns und klatscht in die Hände, um Gott Dank zu sagen und zu staunen, dass Jesus Bartimäus geheilt hat und auch, dass Bartimäus sich so freut.

Überleg mal mit deinem Kind gemeinsam, was das für uns bedeutet, dass wir Jesus um Hilfe bitten können. Dass wir wieder gesund werden können, wenn wir krank sind. Oder auch dass Jesus uns hört, wenn wir mit ihm reden, auch dass wir ihm alles sagen können, wenn uns etwas freut und wenn uns etwas traurig macht. Ihr könnt überlegen: Ist gerade jemand krank, den wir kennen und für ihn beten.

Viel Spaß bei der Umsetzung. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen Anregungen und einfach was ihr erlebt habt. Seid gesegnet.

Euer VAA Team

Lied: Guck mal in den Spiegel

Lied: Danke Vater dass du mir Augen gabst

Lied: Danke Vater dass ich gut sehen kann

Lied: Blind sein und nicht sehen können

Bibeltext zu Bartimäus

Jesus wandert mit seinen Jüngern durch das Land.

Er kommt in die Stadt Jericho. Viele Menschen stehen am Straßenrand. Auf der Erde sitzt Bartimäus.

Bartimäus ist blind. Er kann nicht arbeiten. Er muss betteln.

Bartimäus hört, daß Jesus vorbeikommt. Er ruft ganz laus: „Jesus hilf mir!“

Die Leute am Straßenrand sagen: „Schrei nicht! Du störst Jesus. Sei still!“

Bartimäus ruft noch viel lauter: „Jesus, hilf mir! Jesus, hilf mir!“

Jesus bleibt stehen.

Er sagt: „Ruft ihn her!“

Die Leute sagen zu Bartimäus: „Steh auf, Jesus ruft dich!“

Bartimäus wirft seinen Mantel zur Erde. Er läuft zu Jesus.

Jesus fragt Bartimäus: „Was willst du?“

Bartimäus sagt: „Herr, ich will sehen können!“

Jesus sagt: „Du vertraust mir. Darum wirst du sehen.“

Auf einmal kann Bartimäus sehen.

Er läßt alles liegen und geht mit Jesus.

Lothar von Seltmann / Kerstin Wichmann (Illustr.): Benni und der blinde Bartimäus © 2006 SCM R.Brockhaus in der SCM Verlagsgruppe GmbH, Witten / Holzgerlingen

Lied: Bartimäus ist nicht mehr blind

Lied:Singt mit uns und hüpft in die Luft

Ausprobier-Tipps zum Thema

Betet gemeinsam um Heilung, wenn jemand krank ist.

Schaut euch draußen die Umgebung an, wenn es dämmert oder schon dunkel ist.

Verbindet einem die Augen und der Blinde wird geführt und der Blindenführer führt.

Danke Gott dafür bei eurem Spaziergang, was ihr alles sehen könnt.

Materialien:

Zum Erzählen der Geschichte brauchst du Erzählfiguren für den Bartimäus, Jesus und auch Leute die Jesus zu hören. Das können Duplo- oder Playmobilmännchen sein, den Bibeltext, oder eine eigene Bibel mit dem Text, einen Spiegel, die Lieder.

Zurück