Überleben mit Struktur

Tipps für Tagesstrukturen

(Kommentare: 0)

7- 12- 18 Uhr - nach der Kirchturmuhr

Viele Kirchenglocken läuten zu diesen Zeiten und es ist für Kinder ein wohlklingendes Signal. Aufstehen oder Frühstück, Mittagessen und Abendessen oder Arbeit beenden- so kann man den Tag gut „spüren“. Auch Zeit für Gebet oder Stille hat da Raum- es sind die alten christlichen Gebetszeiten. In Communitäten wie Taize` (F) legen bis heute alle ihr Tagwerk aus der Hand und kommen für einige Minuten zusammen, um sich von Gottes Liebe beschenken zu lassen.

Lernzeiten

Wer Schulkinder hat, spürt gerade die Herausforderungen von „Homeschooling“. Besonders wenn man zusätzlich auch noch im Homeoffice arbeitet. Haltet durch, nutzt es als Chance für eure  Familie!

Sinnvolle Lernzeiten für Grund- und Mittelstufen- Kinder können sein: 8:30-10:00 / 10:30-12:00 oder 3x 60’. Evt. nachmittags 14:00–15:00 Uhr inkl./ plus eine Viertel-/ halbe Stunde am PC mit  Lern- oder Sprachtrainer. 

In den Pausen sind sie glücklich über Sonne/ frische Luft und Bewegung, O- Saft, Obst und Nüsse

Hausarbeits- und Essenspläne

„Heimat ist dort, wo man Sicherheit durch Mitarbeit & Mitentscheidung gewinnen kann, wo Einspruch Folgen hat, Veränderungen möglich sind und Einflussnahme garantiert ist.“ (Verfasser unbekannt)

Kleine Kinder und auch große lieben es, mitzuentscheiden, welches Essen wann gekocht wird. Laminiert einen selbstgemalten Plan- und teilt jede Woche ein, wer für welche Mahlzeit verantwortlich ist bzw. mithilft. Gutes Essen kochen, kostet Zeit und ein Danke dafür ist wertvoll... 

Die Hausarbeit schaffen Eltern viel schneller allein- aber unsere Kinder wollen und sollen selbständig sein! Nehmt euch Zeit, die Kleineren anzuleiten. Sie sind noch so motiviert und so stolz über das, was sie schon können. 

Bei Schulkindern und Teenies ist es hilfreich, die Aufgaben mit Hilfe von Kärtchen morgens zu verteilen und auch Freiraum zu geben, wann es gemacht wird. Klappt das nicht, werden die Karten verlost. Oder die Aufgaben rotieren wöchentlich wie in einer WG. So macht jeder mal das, was er nicht so mag bzw. muss schauen, ob jemand tauschen will…

Das Beste am Schluss: Feiert eure Erfolge! Lasst den Tag mit einem Spieleabend, Film  oder etwas Besonderem ausklingen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Regeln und Rituale

Egal, ob du deine Kinder bisher nur bis mittags in der Kita hattest und dann die Rasselbande bekocht, in den Mittagsschlaf gesungen (bis du- statt sie- eingenickt bist).
Egal, ob du sie erst um fünf, nach der Arbeit, vom Hort abholen konntest, um noch schnell den Einkauf zusammen zu erledigen.
Egal, ob ihr als Mama und Papa zwischen Job und Kindern und Haushalt miteinander jongliert habt oder ob du ganz auf dich allein gestellt diese Kunst bewältigt hast:

Weiterlesen …