Wie gesund ist unser Trinkwasser?

Vortrag und Gespräch mit Oliver Barthel, Rossau

Immer mehr Verbraucher kaufen Wasserfilter, oder steigen auf abgefüllte Getränke zurück. Dies zeigt, dass der Qualität des Leitungswassers nicht mehr getraut wird. Kann trotzdem Wasser aus der Leitung ohne Bedenken getrunken werden. Wie gut sind Verbraucher über oft gesundheitlich bedenkliche Gifte, Keime und Hormone im Trinkwasser informiert? Und warum sind eigentlich immer mehr Schadstoffe im Trinkwasser enthalten? Können gesunde Grenzwerte im Trinkwasserversorgung noch aufrecht erhalten werden?

Oliver Barthel, gesundheitsbewußter Familienvater und beruflich mit Wasseranlagen befasst, führt diese Thematik am Beispiel von Fluorid, einem häufig im Trinkwasser vorhandenen giftigen Substrat, weiter aus. Bereits eine geringe Dosis, die man täglich über Zahnpasta, Speisesalz oder das Trinkwasser aufnimmt, kann zu Krankheiten führen, die von Zellschädigungen über Erkrankungen des Nervensystems bis zu Schädigungen von Zähnen und Gebiss reichen.

Der Themenabend lädt zum Nachdenken für einen gesundheitsbewussten Umgang mit unserem lebensnotwendigen Trinkwasser ein und möchte Lösungen zum eigenen Aktiv-Sein aufzeigen.

Veranstaltungsort: Haus Neuland im JMEM-Gelände, Berthelsdorfer Str. 7, 09661 Hainichen

Beginn: 19:30h, Einlass ab 19:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine wertschätzende Spende zur Deckung der Unkosten.

Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Die Vorträge und Diskussionen unserer Themenreihe
Jede Familie hat ihre Stärken und Schwächen. Eltern haben ganz unterschiedliche Ansichten zu verschiedenen Themen und Werten. Wir möchten Eltern und Referenten eine Plattform für Vortrag und Gespräch bieten. Jeder darf sich frei äußern, selbständig lernen und Informations- und Hilfsangebote in einer beziehungsfreundlichen und offenen Atmosphäre kennen lernen und in Anspruch nehmen. Referenten müssen dabei nicht in jedem Fall die Meinung des Veranstalters wiedergeben.

Ort: Haus Neuland im JMEM-Gelände

Zurück