Blog

Jetzt kein Kind alleine lassen

(Kommentare: 0)

Niemand darf dir Gewalt antun, dich schlagen, dich mit Worten fertig machen, dich anfassen, wo du es nicht willst. Aber trotzdem kann das in der eigenen Familie passieren.

Gerade jetzt, wo alle zuhause sein sollen, wo viele Eltern und Geschwister gestresst sind. Wenn es dir so ergeht oder wenn du in Gefahr bist, kannst du:

Darüber reden. Mit deinen Freundinnen und Freunden über Social Media, denn reden hilft.

Die Nummer gegen Kummer (116 111) anrufen oder das Hilfetelefon Sexueller Missbrauch (0800 22 55 530). Dort hört man dir zu und kann dich beraten, wie du mit der Situation am besten umgehen kannst.

Weiter zur Seite mit mehr Info.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Frohe Weihnachten?!

Dieses Jahr wird alles anders! Klar, Pandemie-bedingt, aber eigentlich nehmen wir uns das doch fast jedes Jahr vor. Also für Familien nichts neues. Geschenke, stressarmes Beieinander sein, Familienbeziehungen, Geschwisterkonstellationen, gut miteinander reden, füreinander da sein, Besuche, was für die Paarbeziehung tun ... in diesem Jahr könnte es eigentlich einfacher sein - könnte.

Wir wünschen Euch, dass Ihr gerade in diesem ohnehin schon stressigen Jahr zu Weihnachten Zeit findet für

  • 10 Dinge (oder Menschen) dankbar sein,
  • mal ausgiebig tief ein und ausatmen,
  • etwas spielen,
  • etwas miteinander tun, was in den Jahren zuvor nie geworden ist.

Und bei allem, was störend daher kommt, wenn es Streit gibt, wenn miteinander reden doch nicht so gelingt, dann ist ein versöhnender erster Schritt auf den anderen zu auf jeden Fall das richtige Signal: Hier ist heute Weihnachten. Hier sind wir Familie, die zusammen hält und beieinander bleibt.

In diesem Sinn, frohe Weihnachten!

Hier gehts zu einem schönen Weihnachtsmusical Simeon - die unbekannte Weihnachtsgeschichte, dass wir auch voriges Jahr in Hainichen mit einigen Familien und Kindern aufgeführt haben.

 

Weiterlesen …

Geschafft! Gratuliere!

"Dieses Jahr würde ich am liebsten aus dem Kalender streichen!" So oder so ähnlich rutscht es dem einen oder anderen immer wieder raus. Was für ein sonderbares und besonderes Jahr. Aber: Bis hierher geschafft!

Weiterlesen …

Wo gibt's Hilfe für Eltern?

Die meisten Anlauf- und Beratungsstellen für Eltern und Schwangere haben wegen Covid-19 den Publikumsverkehr derzeit stark eingeschränkt. Die Stellen sind aber weiterhin besetzt und in der Regel telefonisch erreichbar.

Weiterlesen …